Richard Davidson

Richard Davidson ist einer der bekanntesten Neurowissenschaftler unserer Zeit. Er lehrt als Psychologie-Professor an der University of Wisconsin-Madison, ist Direktor des Waisman Laboratory for Brain Imaging and Behavior und leitet das Laboratory for Affective Neuroscience.

2008 gründete er das Center for Investigating Healthy Minds (CIHM) – ein Forschungsinstitut, das sich gänzlich der Untersuchung der neurologischen Auswirkungen von Meditation verschrieben hat (wie vielfältig die Arbeit des CIHM ist, erfahren sie in dem Artikel Die Vermessung des Geistes).

Richard Davidson ist Vorstandsmitglied des Mind and Life Institutes und Autor zahlreicher Artikel sowie Bücher. Für seine Forschungsstudien wurde er schon vielfältig ausgezeichnet und geehrt. 2006 betitelte ihn das Time Magazin als "einen der hundert einflussreichsten Menschen der Welt", ein Jahr später wurde er vom Madison Magazine als "Person des Jahres" gekührt.

Von 2011 bis 2017 ist Richard Davidson Mitglied des wissenschaftlichen Beirats am Max-Planck-Institut in Leipzig. Bis 2013 wirkt er als Vorsitzender für Psychologie bei der American Association for the Advancement of Science mit.

Umfassende Infos über den Autor und seine Forschungsarbeit finden Sie auf der englischsprachigen Website: Richard J. Davidson. Empfehlenswert ist sein Google Tech-Vortrag: Transform Your Mind