Lienhard Valentin

Schön, dass du da bist

Übung zur Entwicklung von Verbundenheit und Intuition
Schön, dass du da bist: Magerithe

Diese Übung hilft, uns an das zu erinnern, was uns wirklich mit unseren Kindern verbindet – jenseits aller Schwierigkeiten, die wir vielleicht mit ihnen haben.

Im Alltag geht diese tiefe Verbundenheit leicht verloren, und wenn sich unsere Kinder nicht (mehr) mit uns verbunden fühlen, werden wir sie auch schwer erreichen und können nicht wirklich mit ihnen kommunizieren.

Die Antworten auf die Frage, was unsere Kinder jeweils von uns brauchen, finden wir nur selten in Büchern oder bei so genannten Erziehungsexperten. Wenn wir jedoch mit uns und unserem Herzen verbunden sind und von dort aus auf unsere Kinder schauen, haben wir die besten Chancen, sie zu sehen und zu verstehen – sie zu fühlen.

Das merken Ihre Kinder und wenn sie sich von Ihnen gefühlt und verstanden wissen, wird sich das auf jeden Fall sehr positiv auf Ihre Beziehung auswirken – auch wenn Sie vielleicht nicht immer sofort eine Lösung für eine Schwierigkeit finden.

 

Dieser Artikel stammt aus dem Buch Achtsame Eltern, glückliche Kinder.

00:00/00:00
  1. Übung herunterladen
Dateien herunterladen:
Weiteres Material

Elternsein heißt, immer wieder keine Ahnung zu haben. Kommt Euch das bekannt vor? Obwohl es schon über zwanzig Jahre her ist, kann ich mich noch gut erinnern an das Rätselraten, was ich nur „tun“ sollte, wenn etwas mit meinem Sohn nicht so lief, wie ich mir das vorstellte. Dabei war ich doch so gut vorbereitet!