Mann Handy telefonieren

Wie wir die Verbindung zu uns selbst wiederfinden

Ist es gut rund um die Uhr verfügbar zu sein?

Wir brauchen wirklich nicht viel Aufmerksamkeit, um erkennen zu können, dass unsere Welt sich vor unserer Nase so radikal verändert, wie es das menschliche Nervensystem wohl noch nie zuvor erlebt hat. Angesichts des enormen Ausmaßes dieser Veränderungen sollten wir uns vielleicht einmal Gedanken darüber machen, welche Auswirkungen sie auf unsere Arbeit, unsere Familie und unser Leben im Ganzen haben. Es wäre wohl keine schlechte Idee, sich einmal genauer anzusehen, was die Tatsache, dass wir heute sieben Tage in der Woche jeweils vierundzwanzig Stunden vernetzt und verfügbar sind, mit unserem Leben anstellt.

Weg Herbst Wald

Zehn Wege zu einem sinnvollen Leben

Erinnere dich daran, dass du lebst

Mein Leben kann oft hektisch erscheinen. Manchmal scheint es, dass ich mich mit so vielen Aufgaben belade, die ich niemals alle erledigen kann. Wenn ich schlafen gehe, beschäftigt sich mein Verstand mit all den Dingen, die ich noch zu erledigen habe und wenn ich tagsüber wach bin, bemerke ich, dass mein Verstand über all die Dinge nachdenkt, die ich noch erledigen muss. Duschen, Kaffee zubereiten, Frühstück essen, Zähne putzen, schreiben, Klienten empfangen und vieles mehr…

Ampel Wolken blauer Himmel

Wie man im gegenwärtigen Augenblick zu sich selbst zurückfindet

Die Glocke der Achtsamkeit

Meditieren heißt nicht, dass man immer dreißig Minuten bewegungslos auf einem Kissen sitzen muss. In christlichen und buddhistischen Klöstern, bei Meditationskursen und Retreats erklingt immer wieder eine Glocke. Sie erinnert die Übenden daran, kurz innezuhalten, auf den Atem zu achten und sich bewusst zu werden, was sie tun. Aber die meisten von uns leben außerhalb von Klöstern und Retreats machen nur einen kleinen Teil unserer Zeit aus. Trotzdem können auch wir die Glocke hören und innehalten, indem wir die alltäglichen Geräusche und Begebenheiten um uns herum zu einer Glocke der Achtsamkeit machen.

Die Energie der Wut nutzen

Was wichtig ist, wenn wir aufwachen wollen

Wut ist anstrengend und macht müde. Wenn wir diesem Gefühl nachgehen, dann investieren wir eine Menge Lebensenergie, die wir für andere Dinge gut gebrauchen könnten. Aber nicht nur Wut und andere Emotionen rauben uns Kraft für das Erwachen.

Ezra Bayda über Lecks, durch die unsere Lebensenergie entweicht und wie wir mit ihnen umgehen können, wenn wir sie erkannt haben...

Selbstvertrauen Himmel Wolken Frau Feld

Echtes Selbstvertrauen erlangen

Fünf Schritte die uns dabei helfen

Die meisten Menschen, die ich kenne (einschließlich ich selbst), leiden an einem Mangel an Selbstvertrauen, zumindest manchmal. Oder immer. Die gute Nachricht ist, dass man einfache Dinge tun kann, damit Selbstvertrauen nach und nach entsteht.

Kind Arm Selbständigkeit schüchtern

Mangel an Selbständigkeit?

Wie man mit der Anhänglichkeit eines Kind umgehen kann – Fragen an Naomi

Ist ein Kind unselbständig, wenn es die ganze Zeit bei uns sein will? Viele Menschen glauben, ein Kind muss Dinge alleine ohne Mama und Papa unternehmen, damit es Selbständigkeit entwickeln kann. Aber bei der Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstvertrauen kommt es vielmehr darauf an, eigene Entscheidungen zu treffen und autonom und authentisch zu handeln, egal was andere davon denken. Solange das Kind seiner inneren Stimme folgt, brauchen wir uns nicht verunsichern lassen – im Gegenteil, wir sollten es aufmerksam begleiten und unser eigenes Selbst-Vertrauen leben.

Wie Emotionen schüchterner Menschen funktionieren

Wie Emotionen schüchterner Menschen funktionieren

Unser Bedrohungssystem ist wichtig, solange es nicht die Überhand gewinnt

Jeder hat drei Systeme zur Regulierung von Emotionen: Das Bedrohungssystem, das Antriebssystem und das Beruhigungssystem. Das jeweilige Gleichgewicht zwischen ihnen ist von Charakter zu Charakter und von Individuum zu Individuum verschieden. Bei einem schüchternen Menschen ist das Bedrohungssystem besonders aktiv. In schwierigen Situationen hat er dann Angst, und wenn er isoliert ist, wird er traurig. Damit wird das Gleichgewicht noch mehr gestört… Was kann man in solchen Momenten tun, um das Gleichgewicht wieder herzustellen?

Mädchen Offen für den Augenblick Knie

Offen für den Augenblick

Über die Kunst des Spielens

Als ich anfing mit kleinen Kindern zu spielen, wusste ich überhaupt nicht, was ich da tat. Ich legte mich einfach zu ihnen auf den Boden, beobachtete sie und hörte ihnen zu. Ich nahm wahr, dass ihre Bewegungen nicht zufällig oder chaotisch waren, sondern eine gewisse Eleganz hatten. Sie waren der sichtbare Ausdruck einer unsichtbaren Anmut. Ihre Hände griffen nicht fest zu und klammerten sich nicht an anderen fest. Ihr Streicheln schien von einer entspannten Leichtigkeit zu sein. Sie umarmten sich, während sie ineinander rannten und übereinander wegrollten. Ich spürte, dass sie Ruhepausen einlegten, die so kurz waren, dass sie praktisch gar nicht auffielen. Mit schnellen Blicken, einem kurzen Lächeln und Berührungen ihrer offenen Hände luden sie mich ein mitzuspielen.

Junge Quatsch Grimasse

Steigern Sie den Freudenfaktor in der Familie

Wie wir dafür sorgen, dass wir die gemeinsame Zeit genießen

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Sie Ihre Zeit entweder damit verbringen, Ihre Kinder zu disziplinieren oder sie von einer Aktivität zur nächsten zu fahren? Wenn dem so ist, dann sind Sie damit nicht allein; die meisten von uns fühlen sich von Zeit zu Zeit genauso. Manchmal vergessen wir, wie wir als Familie einfach nur Freude haben können. Aber wir sind für Spiel und Entdeckungen und für die Verbundenheit mit anderen geschaffen. In der Tat ist „gemeinsame Freude“ eine der besten Möglichkeiten, um Ihre Kinder auf Beziehungen vorzubereiten und sie darin zu bestärken, sich mit anderen zu verbinden. Der Grund dafür ist, dass es ihnen positive Erfahrungen des Zusammenseins mit den Menschen ermöglicht, mit denen sie die meiste Zeit verbringen: ihren Eltern.

Meditationsbasierte klinische Interventionen – Wissenschaft, Praxis und Anwendun

Der Unterschied zwischen Leiden und Schmerz – Wissenschaft trifft auf Spiritualität

Ein wissenschaftlicher Dialog mit dem Dalai Lama

Meditation ist nicht nur ein Hobby oder eine Möglichkeit, die Zeit totzuschlagen. Meditation hat in der Tat tiefe Wirkungen auf unser Wohlbefinden, indem sie beeinflusst, wie wir mit inneren Bedingungen des Glücks umgehen, statt verzweifelt zu versuchen, unsere äußeren Bedingungen zu kontrollieren. Das erste Gespräch auf der Mind and Life Konferenz XIII thematisiert das Gefängnis der Selbstbezogenheit, den spirituellen Weg der Wissenschaftler und die Rolle des Schweigens in der Forschung.