Sag Ja

Sag Ja

Was ist deine Antwort auf das Leben?

Als unser Sohn in der Schule den Theaterkurs besuchte, lernte ich eine Übung aus dem Improvisationstheater kennen: ganz egal, was der andere Schauspieler sagt oder tut, soll man immer symbolisch (und manchmal auch wörtlich) „Ja“ dazu sagen. In anderen Worten, falls sich jemand auf der Bühne zu Dir umdreht und sagt: „Doktor, warum hat mein Baby zwei Köpfe?“, soll man so oder ähnlich antworten: „Weil zwei Köpfe besser sind als einer.“

Wettkampf versus Kreativität

Wo hältst Du Dich auf?

Wir zivilisierten Menschen scheinen süchtig nach Wettkampf zu sein; davon besessen, zu wissen, wer der Beste und Schlechteste ist, wer am meisten und wer am wenigsten hat, wer die Gewinner und wer die Verlierer sind. In unserer Kultur wird fast alles im Rahmen von Konflikt und Wettbewerb betrachtet. „Tanzt Du gerne? Dann solltest Du mal an einem Tanzwettbewerb teilnehmen!“ Stück für Stück – beginnend in unserer Kindheit – wurde uns beigebracht, dass nichts wirklich etwas taugt, wenn es nicht zu irgendeiner Art von Wettbewerbsvorteil führt.

Was geschieht, wenn wir unsere Umgebung wertschätzen

Liebe die Welt

Was geschieht, wenn wir unsere Umgebung wertschätzen

Ganz vereinfach gesagt, hat sich unser Gehirn in drei Stadien entwickelt. Um diesen komplexen Prozess zu verstehen, vereinfachen wir diese drei Gehirnregionen auf folgende Weise. Den Hirnstamm, der Leid VERMEIDEN will, bezeichne ich als Reptilienhirn. Das limbisches System nenne ich Säugetierhirn, weil es von ANGENEHMEN angezogen wird. Und dem Kortex, der sich auf das ANHAFTEN an „uns“ fokussiert, gebe ich den Namen Primatenhirn.

Spüre Dankbarkeit, sage Danke

Spüre Dankbarkeit

Wie wichtig die kleinen Dinge sind

Was fühlst du, wenn jemand sich bei dir für etwas bedankt? Für eine Bemerkung in einem Meeting, eine erledigte Aufgabe zu Hause, einen zusätzlichen Schritt, den du gegangen bist, ein bestärkendes Wort… Du fühlst dich wahrscheinlich gesehen, wertgeschätzt, du spürst, dass du dem anderen Menschen wichtig bist. Vielleicht bist du etwas überrascht, vielleicht fragst du dich, ob du es wirklich verdienst, aber du bist auch sehr froh.

Nimm Deine Wünsche leicht

Nimm deine Wünsche leicht

Es ist Zeit Unkraut zu jäten und Bäume zu pflanzen

Das Anhaften am Wollen – sowohl, wenn wir das Angenehme haben wollen, als auch, wenn wir das Unangenehme vermeiden wollen – ist eine der größten Quellen von Leiden und Verletzung für uns selbst und andere.

Das meiste, was wir haben wollen, kommt mit einem großen Preisschild – wie das zweite Stück Kuchen, ständige Stimulation durch Fernsehen und Webseiten, sich in Wut gehen lassen, der Konsum von Rauschmitteln, Überarbeitung oder die Manipulation von anderen, um Anerkennung oder Liebe zu bekommen.

Mann Wald Weg liegend

Erkenne, wonach du dich sehnst

Träume große Träume

Jeder hat Träume! Es sind Ziele, große Pläne, einen Lebenssinn, Dinge, wie wir anderen geben können. Dazu gehören die Gründung einer Familie, der Wechsel der Karriere, ein Studium, die Vertiefung der emotionalen und sinnlich intimen Aspekte einer langjährigen Beziehung, ein Buch schreiben, eine spirituelle Praxis leben, Kunst erschaffen, dafür zu sorgen, dass ein Stoppschild an einer gefährlichen Kreuzung installiert wird, 15 Kilo abnehmen und nicht wieder zunehmen, die Wale retten, die Welt retten.

Umarme die Zerbrechlichkeit

Umarme die Zerbrechlichkeit

Alles hat einen Riss, durch den das Licht hereinkommt

Die Wahrheit aller Dinge ist immer ein Mosaik aus vielen Stücken und aus vielen Teilen.

Eine Wahrheit aller Dinge ist, dass sie widerstandsfähig und bleibend sind, wie der Berg El Capitan im Yosemite Nationalpark oder die Liebe eines Kindes für seine Mutter oder seinen Vater. Eine anderer Teil der Wahrheit ist, dass die Dinge sich abnutzen, zerreißen, verwittern, auseinanderfallen oder zu Ende gehen – alles ist im Grunde zerbrechlich.

Lass die Wahrheit deine Zuflucht sein

Spreche aufrichtig

Lass die Wahrheit deine Zuflucht sein

Es wird gesagt, dass das wirkungsvollste Werkzeug für die körperliche Gesundheit die Gabel oder der Löffel ist, weil die Entscheidungen, die du damit triffst, bestimmen, welche guten oder schlechten Dinge du in deinen Körper aufnimmst.

In gleicher Weise ist vielleicht das wirkungsvollste Werkzeug für deine mentale Gesundheit – und ganz sicher für die Gesundheit deiner Beziehungen – deine Zunge.

Nicht wissen lässt uns mit dem, was wir erleben, eins werden

Zuhören

Nicht wissen lässt uns mit dem, was wir erleben, eins werden

Zuhören ist Magie: Es verwandelt eine Person von einem undurchsichtigen, vage drohenden, äußeren Objekt in eine intime Erfahrung und deshalb in einen Freund. So macht das Zuhören den Zuhörer weich und transformiert ihn. Zuhören ist grundlegend und wesentlich, weil es den Boden darstellt, aus dem all die Früchte unserer menschlichen Beziehungen hervorwachsen. Zuhören erfordert totale Offenheit dem anderen gegenüber, und totale Offenheit erfordert Hingabe.

Mädchen Herz Hände Mitgefühl

Öffne dein Herz und lass dich berühren

Habe Mitgefühl

Mitgefühl ist im Grunde der Wunsch, dass Wesen nicht leiden – von subtilen körperlichen und emotionalen Unstimmigkeiten bis hin zu unerträglichen Leiden und Schmerzen – verbunden mit Gefühlen der sympathischen Fürsorge.

Du kannst Mitgefühl für einen anderen Menschen haben (einen Freund, der im Krankenhaus ist, einem Kollegen, der bei einer Beförderung übergangen wurde), für Gruppen von Menschen (Opfer von Verbrechen, Menschen, die wegen eines Hurrikans ihre Häuser verlassen mussten, Flüchtlingskinder), für Tiere (dein Haustier, Tiere, die ins Schlachthaus gebracht werden) und für dich selbst.