Shawn Smith
Warum unser Gehirn uns unglücklich, ängstlich und neurotisch macht und wie wir dem begegnen können
Unser Gehirn entwickelte sich im Laufe der Evolution und seine Überlebensstrategien sind eher dafür geeignet, im Wald Bären zu entkommen, als mit Herausforderungen unserer modernen Gesellschaft zurechtzukommen. Viele unserer Probleme – wie Ängste, Grübeln, Eifersucht, Selbstkritik und Pessimismus – gründen in der Tatsache, dass wir ein menschliches Gehirn haben. Die gute Nachricht ist, dass wir mit Hilfe moderner kognitiver Methoden diese natürlichen, aber hinderlichen Reaktionen unseres Gehirns regulieren und zu neuer Lebensfreude, harmonischen Beziehungen und innerem Frieden finden können.